Büro der Regionaldekane für Aachen-Stadt und -Land
http://buero-der-regionaldekane-aachen.kibac.de/index.html?mode=detail&action=details&siteid=1031162&type=news&nodeid=ec9442b5-9d88-4381-80e3-3b3d61ae10d0

Büro der Regionaldekane
für die Regionen Aachen-Stadt und Aachen-Land

Eupener Str. 134
52066 Aachen

Tel. 0241/4790-101
Fax 0241/4790-222

Downloads für Pastoral- und Katholikenrat

Um eine Datei auf Ihren Rechner herunter zu laden, klicken Sie mit der rechten Maustaste auf den Dateinamen und wählen "Ziel speichern unter" aus dem Kontextmenü.

Nachrichten

Einladung zum 16. Sommer-Ferien-Seminar 2016 im KI Aachen

9 Arbeitskreise am 18. + 19. August 2016 in der letzten vollständigen Schulferienwoche im KI Aachen Mehr

Unsere Forderung: Rückkehr zur Parität

Postkartenaktion an Minister Gröhe Mehr

Veranstaltungen

25.05.2016, 18:30 - 21:30

Von Feen, Hexen und Räubern...

25.05.2016, 19:30 - 21:30

Konzert Tempelsingers & cantoAmore

St. Pius X, Würselen Mehr

26.05.2016 - 29.05.2016

Mit Freude umgürtet

Trier-Wallfahrt der KAB Aachen Mehr

26.05.2016, 09:30

Fronleichnam

30.05.2016, 14:30 - 16:00

Verzäll-Café mit demenzkranken Menschen und ihren Angehörigen

in der Kontakt- und Beratungsstelle der Integrierten Psychiatrieseelsorge Aachen Mehr

30.05.2016, 17:30 - 19:00

Gottesdienst für psychiatrie-erfahrene Menschen

in der Citykirche St.Nikolaus Aachen Mehr

30.05.2016, 18:30 - 21:30

Der Frosch zieht Hemd und Hose an...

Lieder zum Singen mit Spaß, Spiel und Bewegung in der Kita Mehr

03.06.2016, 18:00 - 05.06.2016, 14:00

Enneagramm Wochenende

Sich und andere verstehen. Eine Einführung in die Persönlichkeitsmuster des Enneagramm. Mehr

 
 
Voice of Violence

Vollbild

 
 

 

Kampf ums nackte Überleben

Filmvorführung des Films "Voices of Violence" am 10. März um 20.15 Uhr im Apollo-Kino

Im Mittelpunkt des Films „Voices of Violence" stehen die Geschichten der Frauen in den Traumazentren im Kongo, die mit Unterstützung von missio aufgebaut wurden.

Die Filmemacherin Claudia Schmid will mit ihrer Dokumentation auf die gezielten Menschenrechtsverletzungen gegen Frauen aufmerksam machen. „Die Frauen erzählen von ihrem Kampf ums nackte Überleben, ihren Ängsten und Hoffnungen und ihren aktuellen Versuchen, ein neues Leben jenseits der Gewalt aufzubauen", erklärt Claudia Schmid.

Anschließend Filmgespräch mit Claudia Schmid und Thérese Mema Mapenzi u.a.